Archiv der Kategorie: Gedankenwelt

Emotionale Gedanken und Hinterfragungen, Erlebnisse

Bis dass der Kommerz uns scheidet

Ich liebe Fußball. Ich verfolge Fußball.  Ich kann mir ehrlich gesagt eine Welt ohne Fußball nicht mehr vorstellen. Und doch gibt es Punkte, die eine bedingungslose Liebe zumindest in Frage stellen.
Vergangenen Freitag kam ans Licht, was schon seit einigen Jahren in der Gerüchteküche brodelte: große Player des Fuballgeschäfts planten im geheimen Kämmerlein eine eigene Liga, die Super League. Diese Pläne sind schon diskutabel genug. Wenn man beispielsweise das Prinzip des DFB Pokals betrachtet, bei dem in den ersten Runden eben nicht die großen Mannschaften direkt gegeneinander antreten, sind reine Duelle zwischen den „Big Eleven“ – oder wieviel Topmannschaften auch immer in der Super League am Ende spielen würden – auf Dauer dann möglicherweise auch nicht das gelbe vom Ei. Klar, die Streckung von Wettbewerben auf ein breiteres Teilnehmerfeld kann ebenso strittig diskutiert werden. Zumindest dann, wenn es aus einem Aspekt geschiet, der beides verbindet:  finanzielle Interessen. Und der Anfang vom Ende der Solidarität im Fußball. Genau das, was ihn eigentlich auszeichen sollte.
Früher habe ich mich durchaus gefreut, an mehreren Tagen die Woche Fußball verfolgen zu dürfen. Das tue ich weiterhin und bislang waren auch Montagsspiele für mich eher eine Bereicherung denn eine Last. Allerdings verstehe ich auch die Fanseite und sehe auch hier Grenzen: eine Zerstückelung von Spieltagen rein aus wirtschaftlichen Perspektiven mag anfangs gut gehen, sie sollte aber nicht bis aufs äußerste ausgereizt werden. Natürlich werden wir nicht zu Zeiten zurückkehren, in denen die Bundesligaspiele in einem Block zur gleichen Zeit stattfanden – und das muss auch gar nicht so sein – aber weniger ist dann doch manchmal mehr!
Der Fußball hat sich weiterentwickelt, ist zu einer wirtschaftlichen Säule geworden. Nicht wenige Vereine sind zu Wirtschaftsobjekten geworden. Beides kein Problem, wenn es in Maßen und mit Bedacht stattfindet. Und der Fokus auf das wesentliche nicht verloren geht: den Fußball und die Fans, die ihn lieben. Die momentanen Enthüllungen zeigen aber eindeutig die Gefahr auf, dass dieses Miteinander mehr und mehr gegen andere Interessen aufgeweicht wird. Das wäre schade – denn so sehr ich Fußball auch mag, ohne gewisse Tugenden büßt diese Sportart ihren Reiz ein. Lass es nicht der Anfang vom Ende sein!

 

Unterwegs mit dem Rad

Die letzten beiden Wochen waren in ganz Deutschland eine hitzige Angelegenheit. Doch wie heißt es so schön? Mach das Beste draus! Auch wenn die hohen Ozonwerte sicherlich nicht immer die beste Grundlage für eine kleine Radtour boten, bin ich schlussendlich dann doch 11 Tage am Stück täglich mit dem Rad unterwegs gewesen. Zwischendurch hat sich eine Hauptstrecke herauskristallisiert, die ich sicherlich auch in Zukunft in meine Streckenwahl einbeziehen werde. Oft war es wirklich sehr heiß, aber dennoch war ich dann doch positiv überrascht, dass darunter die Motivation keinesfalls gelitten hat. Das ganze habe ich in der Zeit dann mit täglichem Obst (Verschiedene Beeren, Bananen, Äpfel) verbunden – doppelt gesund unterwegs, passiert bei mir (leider) auch noch zu selten 😀
Unter dem Strich blieb neben der Hitze also durchaus positives übrig 🙂

Gefahrene Gesamtdistanz
Gefahrene Gesamtdistanz
Unterwegs mit dem Rad
Unterwegs mit dem Rad

Flashbacks

Am gestrigen Abend habe ich parallel zur Fußballpartie im Fernsehen spontan damit begonnen, alte Schachteln durchzukramen und bin dabei auf einige nette Funde gestoßen. Die guten alten Zeiten – ja, sie leben durch solche Flashbacks wieder auf! 😀

Nintendo GameCube
Nintendo GameCube

Zu meiner großen Überraschung ist mein alter GameCube wieder aufgetaucht. In meinen Erinnerungen hatte ich diesen damals entsorgt, das scheint aber nicht der Fall gewesen zu sein. Super Mario Sunshine war auch das einzige Spiel, das ich damals hatte. Werde ich sicherlich ab und zu mal wieder etwas spielen 🙂

PlayStation 1
PlayStation 1

Auch die PlayStation 1 ist wieder da. Bei dieser war ich mir aber recht sicher, dass ich sie noch habe. Das Videokabel muss irgendwo anders gelandet sein, ein direktes Anspielen ist deshalb leider nicht möglich. Trotzdem eine tolle Erinnerung!

VHS: Jurassic Park
VHS: Jurassic Park

VHS-Kassetten waren in den frühen 90ern das Format für den heimischen Filmgenuss. Insbesondere die Jurassic Park VHS-Kassette hat damals einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Jurassic Park ist immer noch mein absoluter Lieblingsfilm!

Internet Zeitschrift 2004
Internet Zeitschrift 2004

Damals habe ich noch zu der ein oder anderen gedruckten Internetzeitschrift gegriffen. Auch wenn die Inhalte nach all den Jahren natürlich nicht mehr ganz taufrisch sind, das Konzept gefällt mir auch heute noch. Und dann wären da noch Werbeanzeigen für DSL 3.000 Anschlüsse und Server mit einem AMD 2800+ und 512 MB RAM für 45 Euro..  Das waren noch Zeiten 😀

iPod
iPod

Zu guter Letzt habe ich auch noch meinen früheren iPod – mit Anschlusskabel – gefunden. 30 GB Modell, mit Farbbildschirm. Damals war das noch wahnsinnig viel Speicher für Musik, heute passt da nicht mal mehr die ganze Sammlung drauf 😀 Auch wenn seine Zeit längst abgelaufen ist, werde ich ihn vielleicht mal wieder beim Joggen oder Radfahren einsetzen.

Winterliche Grüße aus dem Wald

Während der Winterzeit ist es gewiss nicht so einfach, sich für den ein oder anderen Trip nach draußen zu motivieren. Als Computermensch trifft das noch stärker zu, die Hürde kann da manchmal echt groß werden 😀 Da zolle ich größten Respekt an Personen, die sich auch von Wind und Wetter nicht abschrecken lassen (hey, Enrico! ;-)) und auch in dieser Zeit regelmäßig unterwegs sind.
Zum Glück lasse ich mich hin und wieder auch dazu inspirieren – und gehe einfach mit. Vor etwas mehr als einer Woche war es wieder mal soweit, eine gute Stunde ging es mit einem guten Freund durch den Wald. Und ja, es lohnt sich definitiv: die Wälder bieten auch im Vorfrühling ihren Reiz. Mögen mich die Erinnerungsbilder auch künftig motivieren, solche Spaziergänge zu wiederholen! 😀
Noch optimaler wäre allerdings der Frühling. Spätestens dann rücken Rad, Joggen und Hobbyfußball ohnehin wieder in den Vordergrund.

 

So long, Energy Drinks?

Es war schön mit dir, lieber Energy Drink. Oft habe ich euch in großen Mengen gekauft und genossen. Ihr habt einfach dazu gehört. Ja, vielleicht war es nur pure Gewohnheit, denn wirklich fit habt ihr mich nie gehalten, aber.. ihr seid lange Zeit einfach da gewesen!

Nun, bevor das ganze zu einer Ode an die Energy Drinks ausartet, möchte ich die Sache kurz machen: ich habe den Energy Drinks fürs erste entschworen 😀 Langwährende Worte der Gotte haben mich dann doch zum Nachdenken gebracht und nun versuche ich es mal wieder mit Kaffee. Die Einfachheit der Energy Drinks hat meist den Ausschlag gegeben, aber mit Instant Kaffee bleibt die Flexibilität gewahrt. Es ist zwar erst der zweite Tag, aber irgendwie hätte ich mir Instant Kaffee doch deutlich schlimmer vorgestellt. Ich bin positiv überrascht worden! Alleine der Geruch der schockgefrosteten Kaffeestücken – himmlisch. Kaffee bleibt eben doch ein besonderes Erlebnis, Energy Drinks eine Gewohnheit. Mal schauen, wie das ganze auf Dauer ausgeht.

 

theXME’s Podcast 2017

Spontan, spontaner, Zeit für einen neuen Podcast! 🙂 Nach 10 Jahren ist es heute doch tatsächlich geschehen: es ist noch einmal ein Podcast entstanden. Die Themenliste hat sich ebenso zufällig ergeben. Feedback zum Podcast und den Themen sowie mögliche Themenvorschläge für einen eventuellen nächsten Podcast (wenn es ihn denn geben sollte) sind erwünscht 🙂

Download: https://www.thexme.de/wp-content/uploads/2017/12/theXME_Podcast_2017.mp3

Inhalt:
– 00:09: Einleitung: erster Podcast nach 10 Jahren
– 01:35: Aktuelles zum theXME.de Theme
– 02:43: Gesehene Filme: La La Land & Emoji
– 04:58: Mein Spotify Musikjahr 2017
– 08:02: Alexa (die leider etwas leise ist, sorry!)
– 10:24: Let’s Encrypt
– 11:28: Ende des AOL Instant Messengers
– 13:35: Ausleitende Worte & ein Witz von Alexa

Hopp, FC Winti!

Mit dem letzten Trip zu meiner Schwester in die Schweiz – besser gesagt nach Winterthur – hat es dann auch mal mit dem Stadionbesuch des dortigen FC Winterthur geklappt. Der hiesige Club spielt in der zweiten Liga und ist tabellarisch leider nicht ganz vorne mit dabei. Dennoch hat dies der Stimmung im Schützenwiese Stadion keinen Abbruch getan, denn diese war wirklich ausgesprochen toll!
Am Ende des Spiels, das leider kurz vor Schluss noch mit 0:2 verloren wurde, klang „You’ll never walk alone“ durch die Lautsprecher – könnte ein Fußballabend schöner enden? 🙂
Dem FC Winterthur wünsche ich an dieser Stelle für die Restsaison viel Erfolg! Mal schauen, vielleicht ergibt sich in der nächsten Zeit die Möglichkeit eines weiteren Stadionbesuchs. 🙂

FC Winti (1)
FC Winti (2)
FC Winti (3)
FC Winti (4)

Furchtsaftbären

Wer sich nach dem Genuss von Haribo Saftbären fürchtet, hat wohl ein entscheidendes Detail überlesen: diese enthalten in der Tat 25% Furchtsaft! Da hätte selbst die Gummibärenbande damals zugeschlagen 😀

Furchtsaft
Furchtsaft

Natürlich schmecken die Saftbären nicht wirklich furchtbar, ganz im Gegenteil, sogar sehr fruchtig. Aber solche Kleinigkeiten erheitern manchmal den Tag, nobody is perfect! 😀

Happy Birthday, Lara!

In diesem Jahr wird die Tomb Raider Serie mit Lara Craft stolze 20 Jahre alt. Ein Moment um innezuhalten und voller Freude anzuerkennen, dass das damalige Core Design 1996 damit den Grundstein zu einer unverwechselbaren Serie hingelegt hat.

20160929235330_120160929235359_2

Natürlich hat sich die Serie in all den Jahren auch gezwungenermaßen weiterentwickelt, doch auch die alten Serienteile, die mitunter wegen ihres starren Steuerungssystems nicht bei jedem so gut ankamen, sind auch heute in meinen Augen noch grandiose Spieletitel. Der Mix aus Rätseln, Action und Atmosphäre bleibt zeitlos. Man mag mir hier ein wenig fehlende Subjektivität unterstellen, aber ich habe Tomb Raider schon damals geliebt. Und alte Retro-Liebe rostet eben nicht 😉
Die neuen Teile sind zum Glück auch bei anderen gut angekommen, sodass der Tomb Raider Serie hoffentlich auch künftig eine lange Zukunft beschert ist. Auf die nächsten 20 Jahre, Lara!

PS: der musikalische Schöpfer der ersten drei Tomb Raider Teile arbeitet momentan an einer Neuaufnahme der Stücke. Diese sollen erweitert und mit dem Royal Philharmonic Orchestra aufgezeichnet werden. Genial!