Kabelfernsehen wird Digital

Endlich findet in naher Zukunft, jedenfalls fest eingeplant für dieses Jahr, die Modernisierung des Kabelnetzes von KabelBW in unserer Stadt statt.
Damit wird – passende digitale KabelBox für derzeit 99 EUR vorausgesetzt – der Empfang von über 300 Programmen möglich. Nur beim Anblick dieser Zahl wird mir schon schwindlig:
Nice to have, aber mit Zappen wird das nichts mehr zu tun haben.
Auf der anderen Seite bietet die Modernisierung auch weitere Vorteile: endlich wird auch der Internetanschluss per Kabel möglich gemacht. Derzeit sind die Angebote von 64k bis zu fast unglaublichen 20 MBit/Sek (Downstream) und 2 MBit/Sek (Upstream) gestaffelt.
Der Preis für das 20 MBit-Packet klingt derzeit aber ebenso unglaublich: ca. 189 EUR wird monatlich für diesen Anschluss verlangt. Ein DSL-Anschluss (16 MBit Downstream, 1 MBit Upstream) ist nicht unwesentlich langsamer, aber preislich deutlich attraktiver (ca. 35-40 EUR inkl. Flatrate).
Aber spannend ist die Alternative allemal. Wettbewerb kann schließlich nur uns Kunden zugute kommen.

Mailserver ohne Spamfilter – unmöglich?

Monatelang war der Mailserver auf bx-n.de nicht mehr verfügbar, daher entschloss ich mich vor wenigen Wochen, den Mailserver wieder einzurichten, schließlich kann nicht jeder wissen, dass ich noch über andere E-Mail-Adressen erreichbar bin. Gesagt getan, nun läuft der Mailserver soweit fertig konfiguriert. Doch in der Zeit ohne Mailserver scheinen sich Mailgrabber die Domain vorgenommen zu haben, denn täglich landen nun zahlreiche E-Mails mit dubiosen Scheinangeboten im Postfach. Es wird also eindeutig wieder Zeit, einen Spamfilter zu installieren – Experiment „freie Zone“ gescheitert..

(Gmail) ? “Ja” : “Nein”

Gmail bietet derzeit rund 2.6 GB Speicherplatz für Mails und wichtige Sachen wie POP3 unterstützt es auch, dazu wird nur beim Webmail-Abruf gezielte Werbung angezeigt. Diese Gründe reichen mir, um mir ernsthaft Gedanken zu machen, von Lycos zu Gmail zu wechseln. Derzeit bin ich dort im Besitz eines Premium-Pakets für rund 3 Euro pro Monat, wobei mir diese Gebühr bei Gmail erspart bleiben könnte, da bei Lycos POP3 nicht mehr im kostenlosen Packet inklusiv war.
Mein Testlauf hat also begonnen und ich werde künftig sicherlich noch einige weitere Erfahrungen zu Gmail bloggen 😉

Und doch wieder online..

Nachdem ich meine Website bereits seit einiger Zeit offline genommen habe, kann ich es einfach nicht lassen – die Weblog-Phobie hat mich wieder geschnappt 😉
Künftig werde ich wieder bloggen, mal schauen, was alles zusammen kommt, diesesmal werde ich mich jedenfalls nicht nur auf öffentliche Themen beschränken.. 😀

PS: Stört euch bitte (noch) nicht am Standard-Theme, derzeit habe ich noch nicht die Lust gefunden, selbst ein geeignetes zu erstellen 😉

Sometimes it seems to be my destination