Windows Vista – give it a try

Derzeit bin ich mal wieder in der Schweiz, daher habe ich die Möglichkeit, hier die Windows Vista Beta 2 zu testen. Zuhause habe ich bisher den Aufwand davor gescheut, extra die Beta herunterzuladen, auf einen DVD Rohling zu bannen und eine Partition freizumachen. Dazu beigetragen hatten auch zahlreiche Artikel, die nichts spektakuläres über Windows Vista zu berichten wussten.
Mit ein bisschen Spannung bootete ich daher nun zum ersten mal die Windows Vista Beta 2.

Auf den allerersten Blick die gewohnte Taskleiste, nur der Start-Button hat sich in einen Windows-Knopf verwandelt. Auf den zweiten Blick herrscht ersteinmal etwas Verwirrung, einiges hat sich geändert und ist nicht mehr da, wo es einmal war oder funktioniert nicht mehr wie früher (Neuerungen wirken aber auf mich immer erfrischend). Aber einiges ist auch geblieben, wie es war. Für meinen Geschmack sogar etwas zu viel 😉 Klar, Windows Vista bedient sich um einiges besser und hat hier und da auch wirklich gute neue Dinge zu bieten, aber insgesamt wirkt doch alles eher nach einem verbesserten Windows XP. Jene Features, die einst angepriesen wurden und nun doch nicht in Windows Vista enthalten sind, wären vielleicht genau der Grund für einen Umstieg gewesen.

Ich für meinen Teil werde zwar mein Windows XP vielleicht irgendwann auf Vista upgraden, um wenigstens im Hintergrund noch ein parates Windows für einige Dinge bereit zu halten, aber wohl doch eher die Linux-Schiene einschlagen.

PS: Der Computer, auf dem Windows Vista installiert ist, erhielt gestern Gesellschaft von SuSE 10.1 😉

2 Gedanken zu „Windows Vista – give it a try“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.