8 Monate Call & Surf Comfort Plus – ein Resümee

Im Juli haben wir uns (bzw. eher ich, aber im folgenden „wir“ ;)) für ein Call & Surf Comfort Plus Paket für unseren Anschluss entschieden, nachdem wir den Telefon- und Internetanschluss als Einzelleistungen gebucht hatten. Genügend Zeit, um dem ganzen ein Resümee zu widmen. Bei den ganzen Klagen über die Telekom möchte ich anmerken, das sich dieses Resümee lediglich auf meine Erfahrungen in dieser Zeit beziehen.
Nachdem wir für den analogen und einem T-DSL 16.000 Anschluss inklusive Flatrate monatlich eine Grundgebühr von etwa 57 Euro hatten und das Call & Surf Comfort Plus Paket aufgewertet und preislich attraktiver gestaltet wurde, fiel die Wahl – trotz Vergleiche mit konkurrierenden Anbietern und 2-jähriger Laufzeit – auf dieses Paket. Dem sei vielleicht noch hinzuzufügen, das wir auch in dieser Zeit nie großartige Probleme mit der Telekom hatten – vielleicht muss man da auch etwas Glück haben 😉
Das Call & Surf Comfort Plus Paket bietet einen analogen Anschluss mit der Extra-Option „Günstiger in Handynetze telefonieren“ und einer Flatrate ins deutsche Telekom-Festnetz (für andere Netzbetreiber fallen 0,21 Cent/Min. an), einen ADSL2+ 16.000 inklusive Flatrate, einer Hotspot-Flatrate und einem Sicherheits- (Norton Internet Security) sowie E-Mail Paket (2 GB für E-Mails, 5 GB für das Media Center, 25 Frei SMS und 2 Frei MMS). Bei diesem Paket wird die Rechnung nur noch online zugestellt (und zusätzlich gemailt, je nach Wahl).
An die Onlinerechnung haben wir uns relativ schnell gewöhnt, da wir zusätzlich zur Flatrate ziemlich wenig telefonieren und der Betrag so eigentlich i.d.R. ziemlich wenig vom Grundpreis abweicht. Für 4 Euro/Monat haben wir zusätzlich ISDN dazubestellt, vor allem aus Interesse an der Technik 😉 Die Umstellung auf ISDN erfolgte fristgerecht. Bisher gab es mit dem ISDN-Anschluss keinerlei Probleme
Bei nahezu allen Tarifen der Telekom ist mittlerweile der T-NetBox bzw. nun SprachBox genannte Netzanrufbeantworter inklusive, der Anrufe bei Besetzt oder Abwesend entgegennimmt und Platz für 30 Sprachnachrichten bietet. Das ganze lässt sich auch individuell konfigurieren und hat bisher seinen Dienst ordentlich verrichtet. Nur die Benachrichtigung habe ich noch nicht wirklich so hinbekommen, wie ich möchte.
Zum ADSL 2+ 16.000 Anschluss inklusive Flatrate bleibt insoweit wenig zu sagen als das er dem vorher extra gebuchten entsprach und es bisher eigentlich keine großen Ausfälle gab. Insgesamt kam es bisher auf einen sehr kurzen Ausfall, soweit ich mich recht erinnere.
Nachdem ich das SicherheitsPaket erst links liegen gelassen habe, kam nach der Abkehr der zuvor installierten Suite der Gedanke, es doch mal mit diesem zu testen, trotz Norton 😉 In der Vergangenheit hatte Norton einen schlechten Ruf erlangt (zu recht), aber mittlerweile – vor allem in der 2008er Version – ist die Norton Internet Security wieder zu einer empfehlenswerten Suite geworden. Auf meinem Computer verrichtet sie den Dienst ohne die sonst gewohnten Norton-Probleme, das SicherheitsPaket mit 3 Lizenzen stellt somit also durchaus einen Mehrwert dar.
Zur Hotspot-Flatrate bleibt mir leider nicht viel zu sagen, da ich sie bisher aufgrund fehlenden Notebooks noch nicht genutzt habe (mit der Hoffnung, das sich das bald ändert ;)).
Insgesamt haben wir die Entscheidung für dieses Paket also nicht bereut. Für das Gesamtpaket inklusive ISDN Anschluss zahlen wir im Gegensatz zu früher rund 54 statt 57 Euro und das mit deutlich mehr Umfang. Natürlich sind die meisten Anbieter günstiger, aber wer im Hinterkopf behält, dass wir noch keine großen Schwierigkeiten mit der Telekom hatten, dürfte die Entscheidung schon eher verstehen 😉 Das gibt der Telekom freilich noch keinen Freifahrtschein, denn gegen Ende der Laufzeit wird munter wieder verglichen – aber wer legt sich bei der heutigen Tarif-Ökonomie schon auf einen Anbieter fest? 😉

2 Gedanken zu „8 Monate Call & Surf Comfort Plus – ein Resümee“

  1. Wer sich hier auf etwas festlegt ist doch klar : du !(Telekomianer du)Aber C&SCP hört sich sehr gut an. Für 54€ alles dabei was man braucht. Nur leider ist die Telekom anscheinend nicht bereit auch in der Dietentalstraße ein paar Kabel zu verlegen.
    Und das mit dem Notebook kannst du sehr schnell und sehr leicht ändern.
    Wer nur hofft aber nix tut, braucht nicht zu wundern dass nix passiert.
    Was natürlich auf viele Bereiche zutrifft und nicht nur auf den Notebookbereich. :-/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.