Ka.. ra.. Karaoke

Sonntag, 18 Uhr. Noch zwei Stunden bis zur Prime Time, doch was tun? Kurzerhand geht so des öfteren die Suche im Internet nach Midi Files los und die Zeit schwindet nur so dahin. Nach der Sammelrunde landen die Files dann kurzerhand auf einem USB Stick und über diesen dann schließlich auf dem Keyboard. Nachdem das Mikrofon angeschlossen und das Keyboard mit der Anlage verbunden wurden, kann es losgehen – die Vorbereitungen für die private Karaoke Runde sind getroffen. Innerhalb kürzester Zeit steigt die Gemütslage schlagartige an. Singen bewegt, das kennen wir alle. Und solche Momente lassen den tristen Alltag für eine kurze Zeit verschwinden, geben neue Energie und Stärke. Wer also mal wieder gelangweilt Zuhause sitzt, sollte Karaoke im Hinterkopf behalten.

Ein Gedanke zu „Ka.. ra.. Karaoke“

  1. das hört sich nicht schlecht an hehe. wenn ich im auto musik höre singe ich auch oft mit und es stimmt man fühlt sich dann besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.