Handy TV für gescheitert erklärt

In einem Interview mit der Financial Times Deutschland räumte Vodafones Deutschland Chef dem Handy TV kaum mehr Chancen ein. Endlich wagt jemand das auszusprechen, was sicherlich viele Handynutzer schon lange gedacht haben. Bisher gab es zwar noch kein wirklich großes und attraktives Angebot, aber schon grundsätzlich sehe ich das TV auf dem Handy eher als Gimmick denn als wirklich ernstzunehmendes Angebot an. Unterwegs in allen Lagen fern zu sehen ist zwar eine schöne Idee, aber wenn man dieses Konzept auf das Handy übertragt, offenbaren sich leider zuviele Kritikpunkte, die das ganze wieder zunichte machen. In der vorhergehenden Bundesliga Saison bot Vodafone beispielsweise allen Kunden mit UMTS Option die Livespiele ohne Aufpreis an, doch das Bild war meist sehr verpixelt und der Ball nur schwer zu erkennen. Um für diese Dienstleistung Geld zu verlangen, müsste also einiges investiert werden, was sich wiederum aufgrund des Aufwands in der Tat nicht lohnt. Handy TV bleibt so wohl ein Trend, der nie wirklich in Fahrt kam – oder wird es doch noch irgendwann ein Revival geben? Totgesagte leben schließlich häufig länger. Auch diesmal?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.