Olympische & Paralympische Spiele 2016 in Rio

Vor wenigen Wochen haben die Olympischen Spiele 2016 in Rio / Brasilien stattgefunden, vorgestern gingen die danach stattfindenden Paralympischen Spiele zu Ende.
Zum ersten Mal habe ich mich selbst für die olympischen Spiele als Zuschauer begeistern können. Ich muss zugeben, als intensiver Fußballfan kommen andere Sportarten einfach zu kurz. Dass dies im Grunde ziemlich unberechtigt ist, habe ich am Ende selbst eingesehen. Es gibt neben dem Fußball noch viele weitere Sportarten, die hier leider nicht die Unterstützung erhalten, die ihnen eigentlich zustehen sollte. Dass gerade ich eines Tages diesen Satz sagen würde, hätte ich so auch nicht gedacht! Der olympische Gedanke kann wohl wirklich einiges bewegen.
Olympia bot viele tolle Momente – angefangen beim Beachvolleyball Team Ludwig & Walkenhorst, die in einem packenden Verlauf zur Goldmedaille griffen, über die Silbermedaille von Kerber bis hin zu vielen, vielen weiteren Entscheidungen, die intensiv mitfiebern ließen. Natürlich darf auch die Goldmedaille der Frauen und die Silbermedaille der Männer im Fußball nicht unerwähnt bleiben, soviel muss mir als Fußballfan zugestanden werden 😛
Und auch wenn die Plätze auf den Tribünen nicht immer so gut gefüllt waren, wie man es sich erhofft hatte – wenn die Brasilianer da waren, haben sie eine tolle Kulisse geschaffen. Okay, an das permanente Auspfeifen der Gegner bei Spielen mit brasilianischer Beteiligung konnte man sich nicht so ganz gewöhnen, aber jedes Volk hat eben seine Eigenarten 🙂
Die Paralympischen Spiele scheinen ebenfalls ein großer Erfolg geworden zu sein. Zu recht, auch wenn ich diese nicht ganz so intensiv verfolgt habe, war allein die Eröffnungsfeier ein purer Gänsehautmoment. Der olympische sportliche Gedanke verbindet Menschen mit unterschiedlichsten Voraussetzungen,  gerade in der heutigen Zeit ist diese Idee nicht groß genug hervorzuheben.
Etwas schade war lediglich, dass die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten nur eingeschränkt von den Paralympischen Spielen berichtet haben. Hier gab es im Vergleich zu den Olympischen Spielen zuvor meist nur spätere Zusammenfassungen. Definitiv ein Punkt, den man bei den nächsten Spielen angehen könnte.
Unter dem Strich waren die Olympischen Spiele in Rio für mich als Zuschauer definitiv eine große Bereicherung in der fußballfreien Zeit. Für mich persönlich nehme ich neben den tollen Momenten andere interessante Sportarten im Hinterkopf mit. Sport ist eben mehr als nur Fußball.

Ein Gedanke zu „Olympische & Paralympische Spiele 2016 in Rio“

  1. Es gibt so viel Sport im TV, dass es durchaus kein Wunder ist, dass man nicht alles sehen kann. Man muss sich entscheiden. Neben Fußball und Olympia gibts in D noch Billard, Dart, Formel1, usw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.