Das Leben ist eine Achterbahnfahrt

„Wenn ich einmal groß bin, möchte ich einmal ein Haus, ein Auto und einen Garten haben!“. So oder so ähnlich hören wir’s immer mal wieder von Personen – oder die Werbung versucht uns zu suggerieren, welche ihrer Bausteine uns später einen Schritt weiter bringen werden. Genau genommen ist  das eigentliche Ziel aber, glücklich zu werden. Oder zu sein. Denn ist Glück dauerhaft? Sicherlich nicht, das Leben kann stellenweise so hart wie ein Betonboden sein, manchmal lässt es uns ungebremst in eine Sache hineinschmettern. Und trotzdem schaffen wir es wieder heraus, die Lösung kann manchmal ein kleiner Strohhalm sein. Klein, unbedeutend und trotzdem der Weg zum Glück. Glück ist ein Moment, den man besonders intensiv lebt. Glücksmomente eben. Klein, aber unheimlich wichtig, um den nötigen Schwung für die nächste Steigung zu erhaschen. Umso größer die Steigung ist, umso wichtiger werden auch kleinere Gefälle zwischendurch. Man kann sie nicht immer selbst erzeugen, aber aktiv werden, um ihnen die nötige Entfaltungsmöglichkeit zu geben. Und sei es nur durch die simple Erkenntnis „Lebe den Moment!“. Denn die nächste Resignation kommt bestimmt.

Ein Gedanke zu „Das Leben ist eine Achterbahnfahrt“

  1. Ich weiß was bzw. wen ich dazu brauche:
    „Jeder Mensch trägt einen Zauber im Gesicht: irgendeinem gefällt er.”
    Diesen Menschen dem mein Zauber auffällt den brauche ich… 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.