Liebäugelei

Nach erscheinen der neuen Hetzner Root Server Angebote ist in mir wieder das Serverfeuer aufgeflammt. Und das trotz vorhandenem Heimserver. Das man auch mit diesem einiges anstellen kann hat sich in den letzten Monaten gezeigt, trotzdem ist ein Root Server bei einem Hoster noch ein Stückchen mehr wert, sozusagen das i-Tüpelchen auf dem Servertörtchen.
Die neuen Hetzner Angebote sind aber preis-/leistungsmäßig nicht zu verachten, für rund 50 Euro monatlich erhält man nun einen Intel Core i7 920 Quad Core mit 8 GB DDR3 Speicher sowie zwei 750 GB Festplatten, die per Software RAID verbunden sind.
Soviel zur Hardwareseite. Nun wäre dem ganzen noch das Argument entgegengebracht, dass diese Maschine alleine definitiv unterlastet wäre und es der Webhosting Account ebenso tut. Schon in Ordnung, so habe ich mein Gewissen bislang auch davon abgehalten, auf das Angebot einzugehen. Im Moment schaffe ich das auch, aber wie sagt man so schön? Sag niemals nie – es muss ja nicht jetzt sein.

Ein Gedanke zu „Liebäugelei“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.